Ufo-Nachrichten Logo

Geheimes Wissen:
Die altägyptische Tempelanlage von Sakkara
von M a r i l y n H a r d y Das Hauptziel der Menschheit ist das schließliche Eingehen in die Quelle aller Schöpfung. Jede Kultur hat diese Quelle mit einem anderen Namen belegt, und es entstanden viele unterschiedliche Formen von Religion, wobei jede der Entwicklung der Individuen innerhalb dieser Gesellschaft entsprach.

Zur Zeit von Atlantis gab es zwei Schulen des Lernens, die eingerichtet worden waren, um dem Einzelnen zu helfen, in das Allumfassende der Schöpfung einzugehen. Diese Schulen waren in zwei Haupttempeln konzentriert: Dem Opfertempel und dem Tempel der Schönheit. In Edgar Cayces „Readings“ über Atlantis wurde vieles über diese Schulen enthüllt. Aber die wahre Bedeutung dieser Zentren ist immer noch ein Mysterium.

Im Alten Ägypten wurden diese Zentren Mysterienschulen genannt. „Mysterien“ deshalb, weil sie sich mit der Entwicklung des elektromagnetischen Feldes befassten, das den Körper umgab. In diesen Schulen wurde der Schüler gelehrt, außerhalb des physischen Körpers zu funktionieren. Ihm wurde beigebracht, wie er sein eigenes elektromagnetisches Feld ins Gleichgewicht bringen konnte, so dass sein Energiefeld die magnetische Struktur jeder materiellen Substanz lenken, ins Gleichgewicht bringen oder ändern konnte, sei sie lebendig oder tot. Auf diese Art lernten die Menschen, die Materie zu überwinden!

Die Atlantier hatten viele Instrumente entwickelt, die dem Einzelnen bei der Entwicklung und dem Gebrauch des elektromagnetischen Feldes helfen sollten. Wenn jemand lernte, diese Werkzeuge zu lenken und das magnetische Feld der Materie zu verändern, wurde er „Meister“ genannt und konnte die Dinge tun, die der Meister Jesus demonstrierte. Wenn er sie beherrschte, erlaubten ihm diese Instrumente zu levitieren, Materie zu verändern und die Kranken zu heilen durch Ausgleichen und Lenken des magnetischen Feldes.

Nach dem Untergang von Atlantis wurden viele dieser Geräte in den Pyramiden Ägyptens gelagert. Sie wurden einigen wenigen Lehrern und Meistern übergeben, die ein geheimes Lernzentrum in Sakkara leiteten. Die Mysterienschule von Sakkara war der „Umerziehung“ der Menschheit gewidmet, wenn und falls sie die Intelligenz entwickelte, Materie zu lenken ohne völlige Zerstörung der Schöpfung.

Das Alte Testament ist die Geschichte der Stämme Israel, die versuchten, diese Geräte zu schützen und sie zu benutzen. Der Stecken des Mose, der Stab des David (Caduceus-Schlange) und die Bundeslade sind alles Geräte, die im Tempel der Schönheit und im Opfertempel entwickelt wurden. Ihr Zweck war, die Menschen zu lehren, wie sie die Kluft zwischen der Realität der physischen und der geistigen Ebene überbrücken konnten. Eine Arche (Bundeslade) ist eine Brücke zwischen zwei elektrischen Frequenzen. Die Bundeslade ist einfach ein Kommunikationsmittel zwischen dem Bewusstsein der physischen Welt, wo die fünf Sinne benutzt werden, um die Realität zu interpretieren, und der geistigen Ebene, wo die Pinealdrüse (das Einzelne Auge) benutzt wird, um die Magnetfelder der Materie zu verändern, so dass die Menschheit die Materie überwinden kann.

Die Wissenschaft, die in diesen Tempeln entwickelt wurde, braucht kein Mysterium zu bleiben. Es ist das Geheimnis der Stehenden-Säulen-Wellen-Energie. Das wahre Energiemuster des Menschen ist eine Stehende Säulenwelle (SCW).

Jesus demonstrierte die Fähigkeit, die SCW-Energiemuster zu benutzen. Er konnte levitieren, auf dem Wasser gehen, eine Art von Materie in eine andere umwandeln, z. B. Wasser in Wein, und er konnte die Kranken heilen, indem er ihr elektromagnetisches Feld ins Gleichgewicht brachte. Er sagte zu seinen Jüngern: „Diese und größere Dinge könnt ihr auch tun!“

Die Geräte des Alten Testaments: die Arche (Bundeslade), der Stecken und der Stab waren Instrumente, die entwickelt worden waren, um die Menschen zu lehren, ihre Energiemuster zu benutzen. Sie sind SCW-Energie-Geräte.

Der erste Tempel der Entwicklung war der Opfertempel. Sein Zweck war, den Einzelnen zu lehren, sich selbst von der Angst, dem Ärger, dem Neid und dem Hass zu befreien. Um Teil des Opfertempels zu werden, musste man einen ausgeglichenen Energiezustand in seiner Aura erreicht haben. Dieser Zustand oder diese Energiefrequenz liegt halb auf dem Weg zwischen Infrarot und Ultraviolett. Es ist der Ausgleichspunkt von Smaragd-Grün.

Bevor man in der alten Schule von Sakkara den Tempel der Schönheit betreten konnte, musste der Kandidat öffentlich seine Fähigkeit demonstrieren, diese Lichtfrequenz zu benutzen. Er musste zwischen zwei aufrechtstehenden Steinen hindurchschreiten, die die ausgeglichenen Frequenzen von Smaragd-Grün ausstrahlten. Diese Leistung bedeutete, dass der Kandidat alle Furcht, allen Neid, Ärger und Hass und sein Ego geopfert hatte und nun bereit war, die Weisheit zu erlernen, wie man die Materie durch Benutzung der Lichtfrequenzen lenkt!

Der Tempel der Schönheit wurde errichtet, um die Kandidaten zu lehren, mit ihrem Geist die Materie zu lenken, indem sie die Lichtfrequenzen lenkten. Die Geräte der Bibel wurden so konstruiert, dass sie in der Schwingung des Atoms vibrierten, so dass eine Person ihre Aura ändern und die Materie überwinden konnte. Dies ist das Mysterium der Mysterienschule.

Dieses Wissen bezieht sich auf den Tempel der Schönheit, weil der Einzelne mit der Lenkung der Farben, des Lichtes und der Schwingung seine Welt zu seiner eigenen Schöpfung gestalten konnte. Er wurde eins mit der schöpferischen Kraft des Universums. Er konnte die Materie überwinden und heimgehen zu seinem Schöpfer, um selbst ein Schöpfer zu werden.

Aus "UFO-Nachrichten" Nr. 438 (Juli/August 2015)

«